Streifgebiet.

In diesen Sommernächten verwandle ich mich in einen Hund, der in den Gassen kläfft. Ich stöbere in den Menschen wie in Tonnen, finde Unrat und rottende Reste in den Kneipen, Rauch und kühnen Schweiß. Die Gläser klirren verbissen. Das Fröhlichsein erschreckt mich, die jungen, rosigen Gesichter. Ich selbst aber bin alterslos wie das ewige Ensemble dieser Stadt. Ich schlinge den Wein, ich bekomme keinen Fuß mehr auf den Boden. Ich will das Leben fassen und ihm am äußersten Zipfel zerren, und greife doch ins Leere. Die Nacht ist orange, rot meine Lefzen.

Als Hund lebe ich, der hungernd durch die Gassen zieht. Wie rohes Fleisch liegt das Leben dann vor mir, zuckend und zäh. Still pulsieren will ich, nichts weiter, ein Rausch sein. Wir wohnen, als sei das das Ende unserer Flucht, in einem verlassenen Haus, das, aller Habseligkeiten beraubt, am Hang liegt. Die Krähen hassen auf uns von himmelhohen Fichten. Unten rasen Sirenen: Man sieht sie schon von weitem kommen und in die Ferne fahren. Langsam richtet sich Langeweile in unserer Erschöpfung ein, das Warten wird gegenstandslos ganz und gar.

Erst abends traue ich mich hinab, wenn die Fremden sich wieder vertrauter sind. Mein Tiergedächtnis ist flüchtig, ich sehe jeden wie zum ersten Mal, Freund und Feind. So fletsche ich also die Zähne wieder am alten Platz. Es hat uns hierher zurückgetrieben, das Leben hat uns zurückgepfiffen. Was werden M. und ich noch anfangen in den fahlen Stunden, die dem Kämpfen folgen? Bis in die letzte Faser versehrt vom Glück wandere ich dann wieder hinauf zu den Sternen, auf allen Vieren zuletzt, und wittere die feinen Verästelungen, die unser Haus zusammenhalten.

streifgebiet

Ein Kommentar zu “Streifgebiet.

  1. Pingback: Kriegsvorbereitungen auf dem Lande. | Paul Fehm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s